Satisfactory Wiki
Advertisement

Dieser Artikel enthält nur wenige Informationen zu diesem Thema. Du kannst das Satisfactory Wiki unterstützen, indem du ihn weiter ausbaust.

Pipeline
Pipeline Mk.1.png
Außenindikatoren zeigen Art der Flüssigkeit, enthaltene Menge an Flüssigkeit, Durchflussrate und Richtung an.
Transportiert bis zu 300 m 3 (300.000 Liter) pro Minute.
Zum Transport von Flüssigkeiten.
Gebäude
Kategorie Logistik
Freischaltbar Stufe 3


Herstellung
Stückzahl
Komponenten
Copper Sheet.png
1
Aufgliederung Komponenten [Expand]
1 ×  Kupferblech
2 ×  Kupferbarren
2 ×  Kupfererz
Grundkomponenten
2 ×  Kupfererz


Die Pipeline wird verwendet, um Flüssigkeiten zwischen Strukturen auf ähnliche Weise wie Förderbänder zu transportieren. Eine Pipeline kann bis zu 300 m 3 Flüssigkeit pro Minute übertragen. Um Flüssigkeiten vertikal zu transportieren, muss ein ausreichender Druck erreicht werden. Ein Anstieg von 1 Meter entspricht 1 Druck. Der Rohrleitungsdruck kann mit einer Rohrleitungspumpe erhöht werden.

Das Fassungsvermögen jedes Pipeline-Segments entspricht dessen Länge.

Flüssigkeiten[]

Eine Pipeline kann eine der folgenden Flüssigkeiten transportieren:

Jedes Pipeline-Netzwerk kann nur eine Art von Flüssigkeit auf einmal beinhalten.

Durchflussanzeige[]

Die Pipeline-Anzeige ist hier mit einem blauen Rechteck markiert. Die Ringe in der Mitte sind zusammengezogen, wenn die Pipeline keine Flüssigkeit enthält.

Eine Pipeline ist ein metallenes Rohr. Wenn die Pipeline mindestens 6 Meter lang ist, erscheint in der Mitte des Abschnitts die Durchflussanzeige. Diese besteht aus 3 Ringen, die sich zu- oder voneinander wegbewegen können. Eine Pieline-Anzeige kann 4 Dinge anzeigen:

  • Art der Flüssigkeit: Die Farbe auf der Fläche zwischen den mittleren Ringen stimmt mit der der Flüssigkeit, die die Pipeline transportiert, überein.
  •  % Menge der Flüssigkeit: Der Abstand zwischen dem ersten und dem dritten Ring ist von der % Menge an Flüssigkeit abhängig. Wenn die Pipeline voll ist, bewegen sich die Ringe vollständig auseinander. Wenn die Pipeline leer ist, bewegen sich die Ringe wieder in ihre Ausgangsposition in der Mitte zurück.
  • Flussrichtung: Diese wird durch die Reihenfolge der Impulse angezeigt. Der erste sich ausdehnende Ring zeigt, dass die Flüssigkeit aus dessen Richtung zum dritten Ring auf anderer Seite fließt.
  • Durchflussrate: Diese erkennt man daran, wie weit sich die Ringe ausdehnen. Wenn die Flussgeschwindigkeit sehr niedrig ist, so dehnen sich die Ringe auch kaum aus.

The Impulsrate ist immer ein Impuls pro Sekunde.

Entleeren[]

Pipelines können durch Interagieren mit Teilen von Pipelines (standartmäßig e entleert werden, indem man dann den 'Flush'-Hebel bewegt.

Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • Wenn die Option 'Pipeline-Segment' ausgewählt wurde, wird nur das ausgewählte Pipeline-Segment geleert.
  • Wenn die Option 'Ganzes Pipeline-Netzwerk' ausgewählt wurde, werden alle an die ausgewählte Pipeline angeschlossenen Pipelines geleert.

Druck[]

Gebäude mit Flüssigkeitsausgängen (z.B. Ölpumpen, Raffinerien oder Wasserextraktoren) erzeugen einen Druck von 10, was einem Auftrieb der Flüssigkeit von 10m entspricht. Pipeline-Pumpen erzeugen einen Druck von 20m (Pumpe MK.1) oder 50m (Pumpe MK.2), was einem Auftrieb der Flüssigkeit von 20m bzw. 50m entspricht.

Auch wenn mechanisch (also mit Pumpen) erzeugter Druck sich nicht addiert, so tut dies aber durch Gravitation erzeugter Druck. Zum Beispiel, wenn der Produzent der Flüssigkeit sich 50m über der Bodenhöhe deiner Basis befindet, kann diese (von der Bodenhöhe deiner Basis aus gesehen) ohne eine zusätzliche Pumpe 60m wieder nach oben fließen (10m Auftrieb durch den Produzent der Flüssigkeit + 50m "Auftrieb" durch Gravitation).

Dieser Effekt entsteht dadurch, dass die Flüssigkeit eine Pipeline, ähnlich wie in der Realität, zuerst die niedrigen und dann die höher liegenden Teile der Pipeline füllt. Wenn es einen Höhenunterschied gibt, muss sich die Pipeline aufwärts erst von unten nach oben füllen, bevor die Flüssigkeit weiter transportiert werden kann.

Eigentlich gilt das Gleiche für Flüssigkeitspuffer. Wenn sie sich füllen, steigt die Flüssigkeit in ihnen. Das bedeutet, dass, wenn man sie komplett füllen möchte, der Auftrieb höher als der der Flüssigkeitspuffer sein muss.

Überschuss-Aufbauten[]

Im jetztigen Stand des Spiels gibt es kein spizielles Gebäude, dass eine Überschuss-Einstellung für Flüssigkeiten in Pipelines bietet. Trotzdem gibt es Möglichkeiten so etwas herbeizuführen, indem man Folgendes baut:

  • Die höher priorisierten Flüssigkeitsverbraucher sollten direkt mit der Flüssigkeitsquelle mit einer Pipeline verbunden sein.
  • Die niedriger priorisierten Flssigkeitsverbraucher sollten am Ende der Pipeline angeschlossen werden, und zwar mit 10m hohen Pipelines zwischen ihnen und den höher priorisierten Verbrauchern. Erst wenn diese Pipeline voll ist, kann die Flüssigkeit zu den niedriger priorisierten Verbrauchern gelangen.

Dies funktioniert basierend auf den folgenden Prinzipien:

  • Sich näher an einer Flüssigkeitsquelle (wie Extraktoren oder Raffinerien) befindende Pipelines füllen als erstes und dadurch auch die verbundenen Gebäude.
  • Pipelines mit niedriger Höhe werden zuerst aufgefüllt, erst dann werden höhere Pipelines aufgefüllt.
  • Pipelines, die teilweise oder ganz über dem Auftrieb der Flüssigkeit liegen, werden niemals (ganz) gefüllt werden.

Pipelinenetzwerke und weitere Flüssigkeitsinhalte[]

Sonstige Informationen[]

  • Es gab viele Memes mit Pipelines von der Community seit dem Beginn des Spiels
  • Eine Pipeline kann durch Fundamente geführt werden, Fundamente können aber nicht "in" Pipelines gebaut werden. Wenn du Pipelines durch Fundamente führen willst, baue immer zuerst die Fundamente, dann die Pipelines

Geschichte[]

  • Im Patch 0.3 das erste Mal vorgstellt und veröffentlicht
  • Im Patch 0.3.6 wurde die Pipeline MK.2 mit doppelter Transportmenge eingeführt