Satisfactory Wiki

Dieser Artikel enthält nur wenige Informationen zu diesem Thema. Du kannst das Satisfactory Wiki unterstützen, indem du ihn weiter ausbaust.

Radarturm
Radar Tower.png
Zeigt einen Bereich um sich herum auf der Karte an. Die Fläche wächst im Laufe der Zeit auf max. Wenn Sie den Turm höher platzieren, erhöht sich die maximale Fläche.
Gebäude
Kategorie Organisation
Unterkategorie Türme
Freischaltbar Quartz Forschung - Radar Technology


Eckdaten
Energieverbrauch 30 MW
Abmessungen
Breite 10 m
Länge 10 m
Höhe 118 m
Herstellung
Stückzahl
Komponenten
Heavy Modular Frame.png
30
Crystal Oscillator.png
30
Beacon.png
20
Cable.png
100
Aufgliederung Komponenten [Expand]
30 ×  Schwerer Modularer Rahmen
3000 ×  Schraube
300 ×  Eisenstange
150 ×  Modularer Rahmen
450 ×  Verstärkte Eisenplatte
1350 ×  Eisenplatte
2700 ×  Eisenbarren
2700 ×  Eisenerz
13500 ×  Schraube
1350 ×  Eisenstange
1800 ×  Eisenstange
450 ×  Stahlrohr
450 ×  Stahlbarren
675 ×  Kohle
675 ×  Eisenerz
150 ×  Stahlbetonträger
600 ×  Stahlträger
1800 ×  Stahlbarren
2700 ×  Kohle
2700 ×  Eisenerz
750 ×  Beton
2250 ×  Kalkstein
30 ×  Quarzoszillator
420 ×  Kabel
840 ×  Draht
280 ×  Kupferbarren
280 ×  Kupfererz
75 ×  Verstärkte Eisenplatte
225 ×  Eisenplatte
450 ×  Eisenbarren
450 ×  Eisenerz
2250 ×  Schraube
225 ×  Eisenstange
540 ×  Quarzkristall
20 ×  Signalisator
60 ×  Eisenplatte
120 ×  Eisenbarren
120 ×  Eisenerz
20 ×  Eisenstange
40 ×  Kabel
80 ×  Draht
27 ×  Kupferbarren
27 ×  Kupfererz
300 ×  Draht
100 ×  Kupferbarren
100 ×  Kupfererz
100 ×  Kabel
200 ×  Draht
67 ×  Kupferbarren
67 ×  Kupfererz
Grundkomponenten
2250 ×  Kalkstein
3695 ×  Eisenstange
540 ×  Quarzkristall
6645 ×  Eisenerz
474 ×  Kupfererz
3375 ×  Kohle


Der Radarturm ist ein Gebäude, das ausschließlich dazu dient, einen kreisförmigen Bereich um sich herum auf der Karte aufzudecken.

Nachdem er mit Strom versorgt wurde, scannt er die Umgebung alle fünf Minuten bis zu 10 Mal, wobei sich die Reichweite mit jedem Scan erhöht. Die Startreichweite für seine Scans basiert auf der Sichtlinie des Turms von der Spitze des Turms zum Boden, also platzieren Sie ihn für maximale Effizienz auf der höchstmöglichen Höhe. Gelände, das höher als die Spitze des Turms liegt, oder ein Bereich, der durch ein Geländemerkmal blockiert wird, wird nicht erfasst.

Die Spieler sollten beim Erklimmen des Radarturms aufgrund seiner kniffligen Leitern vorsichtig sein, da Stürze tödlich sein können.


Freischalten[]

 Radarturm wird freigeschaltet in der Quartz Forschung im MAM.png M.A.M. mit:


Crystal Oscillator.png
100
Heavy Modular Frame.png
50
Beacon.png
15

Nutzung[]

  • Ein Radarturm scannt in einer konischen 3D-Form, gemessen von seiner Antenne. Das bedeutet, dass seine Reichweite bei Schluchten oder Tälern weiter reicht und bei hohem Gelände reduziert wird, auch wenn das hohe Gelände unterhalb der Radarantenne liegt.
  • Die Reichweite des Radarturms nimmt mit der Höhe zu, daher ist besser, ihn auf hohem Gelände zu errichten, z. B. auf der Spitze eines Berges. Er kann nur Bereiche erkennen, die sich unter der Sichtlinie der Antenne befindet.
  • Ihr Abdeckungsradius, R (Meter), gemessen auf Meereshöhe, bezogen auf die Basishöhe des Gebäudes, h (Meter), ist:

R = 2,86 * h + 920 m, wobei h = -18 m , bezogen auf den Meeresspiegel.

Der Abdeckungsradius R ist unabhängig von der Höhe des Turms auf 2.120 Meter (auf Meereshöhe) begrenzt, was einem Durchmesser von 4,24 km entspricht. Es werden also mindestens vier Radartürme benötigt, um die gesamte Karte vollständig zu erfassen. Dies bedeutet auch, dass die Platzierung von Radartürmen bei y = 420 m die optimale Höhe ist und eine höhere Höhe keinen Vorteil bringt.

Scanning[]

Der Radarturm startet mit einer Abdeckung von 50 %, die sich alle fünf Minuten um 5 % erhöht. Er ist also nach 50 Minuten fertig und kann danach abgebaut werden. Allerdings verbraucht er auch nach Beendigung des Scans noch Strom. Um Strom zum Radarturm zu bringen, kann ein  Biomassebrenner mit 200  Fester Biokraftstoff verwendet werden.

Siehe Auch[]